Familienfrühlingsfest auf Gut Hausen - am Sonntag, den 19.05.2019 - TG Römerstadt war dabei

Die Übung ist gelungen

Es war mir eine Ehre, AROHA und KAHA mit kurzen Workshops vorstellen zu dürfen. Eine sehr emotionale Begegnung mit Angehörigen von Menschen mit Behinderungen, mit den Eltern und deren Kindern. Eine Erfahrung, die ich nicht missen möchte. Dabei sein mit zwei Programmen, die in unserem Sportverein - TG Römerstadt  Frankfurt e.V. - angeboten werden. Ich denke, es ist mir gelungen, das Feuer, das in mir für diese Sportprogramme brennt nach außen zu tragen.

Ich vergesse nicht so schnell den Ausdruck und die Begeisterung (vor allem bei den Kindern), als der "Tiger" in den Choreographien dran war. Die Kinder haben gelacht, die Krallen gezeigt, haben sich dann schnell wieder kämpferisch und kraftvoll wie ein "Krieger" gezeigt. Ich habe heute noch Gänsehaut, wenn ich mir die Fotos anschaue. Kinder, die trotz der Behinderung ihr Leben meistern, unterstützt von ihren Familienangehörigen. So lieb und so treu - Respekt.

Die Wettergötter haben den Teilnehmern und Mitwirkenden einen sonnigen Nachmittag geschenkt. 

Ich hoffe sehr, dass es nicht nur bei dieser einen Begegnung bleibt. Ein besonderes Dankeschön geht an die Lebenshilfe Frankfurt, Projekt WIR, an Charlotte Pfalz-Blezinger für ihre Einladung, für ihr Vertrauen. AROHA und KAHA sind nicht "nur" Fitnessprogramme. Sie sind schon etwas Besonderes.

Dieser Beitrag wurde erstellt von: ds

zurück