Blog-Eintrag ansehen

Am 8. November trafen sich etwa zehn Mütter und Väter auf Gut Hausen, um gemeinsam das Thema "herausforderndes Verhalten" zu bearbeiten. Diesmal gab es keinen Impulsvortrag. Die Impulse brauchten wir diesmal gar nicht von außen. Die Kurzberichte kamen von uns Eltern selbst. Direkt aus dem Leben.

Das gemeinsame Familienwochenende vom Projekt WIR in Hübingen im Westerwald - alles voller schönster Gegend und nur beste Luft :-)!- war eigentlich was ganz NORMALES

Auf dem Weg zur Lesung sind wir mit der Straßenbahnlinie 16 gefahren. Die Fahrt führte uns über den Main, danach parallel zum Flussverlauf und finalmente endete die Fahrt am Schweizer Platz.

Dann kam das Setting. Es war mehr als angemessen und die Aura des Raumes entfaltete sich von Minute zu Minute mehr. Auch die Spannung oder auch Entspannung war zum Greifen nah.

Am 9. November waren WIR als Finalisten der Aktion Teilkraft (Orifarm) nach Leverkusen in den Gartensaal des Schloss Morsbroich eingeladen.

Bei der Eröffnung des Selbsthilfe-Festivals beim STOFFEL (STalburgtheater OFFEn Luft) wurden die Gäste aufs herzlichste begrüßt. Es sprachen (von links nach rechts) Frau Stadträtin Rosemarie Heilig (mit unserer WIR Postkarte in der Hand beste Unterstützung für uns, danke!), Frau Maren Kochbeck von der Selbsthilfe-Kontaktstelle Frankfurt und unser hessischer Minister für Soziales und Integration Herr Stefan Grüttner.