Datenschutzerklärung

Projekt WIR der Lebenshilfe Frankfurt am Main e. V.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Internetseite und möchten, dass Sie sich beim Besuch unserer Internetseiten auch hinsichtlich des Schutzes Ihrer personenbezogenen Daten sicher fühlen.

Im Folgenden werden Sie über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten beim Aufruf und der Nutzung der Internetseiten des Projektes WIR der Lebenshilfe Frankfurt/Main e. V., Friedrich-Wilhelm-von-Steuben-Str. 2, 60487 Frankfurt am Main informiert.

Nutzung der WIR-Webseiten durch Kinder und Jugendliche

Die WIR-Webseite richtet sich an volljährige Personen.

Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind Informationen zu Ihrer Identität. Hierunter fallen z.B. Angaben wie Name, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, IP-Adresse.

Zweckbestimmung der personenbezogenen Daten

Die Daten werden mittels Online-Formularen erfasst. Diese Online-Formulare werden wie folgt bezeichnet:

  1. Angebote für Taten oder Dinge
  2. Blog-Einträge
  3. Anmeldung zum Newsletter.

Für ‚Taten & Dinge‘ und bei der Nutzung des WIR-Blogs verarbeiten und nutzen wir die von Ihnen eingegebenen Daten ausschließlich gemäß Ihrer datenschutzrechtlichen Einwilligung.

Anmeldung zum Newsletter

Wir versenden Newsletter nur mit der Einwilligung der Empfänger oder einer gesetzlichen Erlaubnis. Die Newsletter enthalten Informationen zu unseren Leistungen und zu uns. Die Anmeldung zu unserem Newsletter erfolgt grundsätzlich mit dem sog. Double-Opt-In-Verfahren. D.h., Sie erhalten nach der Online-Anmeldung eine E-Mail, in der Sie um die Bestätigung Ihrer Anmeldung gebeten werden. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit einer fremden E-Mail-Adresse anmeldet. Die Anmeldung zu einem Newsletter wird protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Im Rahmen dessen werden gespeichert: Ihre E-Mail-Adresse, der Anmelde- und der Bestätigungszeitpunkt  sowie die IP-Adresse. Die Protokollierung des Anmeldeverfahrens erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen zu Zwecken des Nachweises seines ordnungsgemäßen Ablaufs. Die Protokollierung des Anmeldeverfahrens und die Versendung der Newsletter erfolgt über den Dienstanbieter: “Mailchimp” – Rocket Science Group, LLC, 675 Ponce De Leon Ave NE #5000, Atlanta, GA 30308, USA; Website: https://mailchimp.com; Datenschutzerklärung: https://mailchimp.com/legal/privacy/. Wir weisen darauf hin, dass US-Behörden gem. der US-Gesetzgebung ggf. berechtigt sind, Zugriff auf diese Daten zu nehmen. Dem Bezug des Newsletters können Sie jederzeit widersprechen; nutzen Sie dazu den Link am Ende eines Newsletters oder den Abmelde-Button in https://www.lebenshilfe-ffm.de/de/projekt-wir/das-projekt-wir/newsletter.html

Datenschutzerklärung wegen der Verwendung eines YouTube-Plugins

Wir nutzen die Plattform YouTube.com, um eigene Videos einzustellen und öffentlich zugänglich zu machen. Diese Plattform ist ein Angebot der YouTube LLC, gehörig zur Google Inc., ansässig in 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, California 94043, USA.

Auf unserer Internetseite sind bei YouTube gespeicherte Videos unmittelbar eingebunden indem in Teilbereichen eines Browserfensters Inhalte der YouTube Internetseite abgebildet sind. Die YouTube-Videos werden jedoch erst durch gesondertes Anklicken abgerufen. Diese Technik wird auch „Framing“ genannt.

Unsere YouTube-Inhalte sind allerdings im "erweiterten YouTube-Datenschutzmodus" eingebunden. Mit der Anwendung dieses Modus sichert YouTube zu, dass YouTube zunächst keine Cookies auf Ihrem Gerät speichert. Erst beim Aufruf der Seite, auf der ein YouTube-Video eingebunden ist,  wird u. a. Ihre IP-Adresse an Google übertragen und so mitgeteilt, welche unserer Internetseiten Sie besucht haben. Sind Sie während des Seitenaufrufs nicht bei YouTube oder einem anderen Google-Dienst angemeldet, lässt sich diese Information Ihnen allerdings nicht zuordnen.

Sobald Sie die Wiedergabe eines eingebundenen Videos durch Anklicken starten, kommt es zu einem Aufruf des Servers von YouTube. Durch den erweiterten YouTube- Datenschutzmodus speichert
YouTube auf Ihrem Gerät aber nur Cookies, die keine persönlich identifizierbaren Daten enthalten, es sei denn Sie sind aktuell bei einem Google-Dienst angemeldet. Für weitere Informationen zur Verwendung von Daten Ihres Browsers bzw. Endgerätes verweisen wir auf die Datenschutzhinweise von Google LLC, denn Google LLC ist für die entsprechende Verarbeitung der personenbezogenen Daten verantwortlich:
https://policies.google.com/privacy, https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active.

Datenschutzerklärung wegen der Verwendung von Vimeo-Videos

Zur Einbindung von Videos auf unserer Webseite kann auch der Anbieter Vimeo genutzt werden. Betreiber ist Vimeo, LLC mit Hauptsitz in 555 West 18th Street, New York, New York 10011.

Wenn Sie die mit einem Vimeo-Plugin versehenen Internetseiten aufrufen, wird eine Verbindung zu den Vimeo-Servern hergestellt. Sind Sie während des Aufrufs unserer Webseite als Mitglied bei Vimeo eingeloggt, ordnet Vimeo Ihrem persönlichen Benutzerkonto Informationen zu. Diese Informationen sind u. a. welche unserer Webseiten Sie besucht haben und welches der auf unserer Webseite verlinkden Videos Sie aufgerufen haben. Sie können diese Zuordnung verhindern, indem Sie sich vor der Nutzung unserer Internetseite aus ihrem Vimeo-Benutzerkonto abmelden und die entsprechenden Cookies von Vimeo löschen. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und Hinweise zum Datenschutz durch Vimeo finden Sie unter https://vimeo.com/privacy.

Datenschutzerklärung wegen der Verwendung von Zoom

Das Projekt WIR bietet an, Vernetzung, Austausch und Kennenlernen möglich zu machen für alle Angehörigen von Menschen mit Behinderungen (MmB). Das bedeutet, dass gute Kommunikation und Interaktion in einer sehr heterogenen Gruppe von Personen ermöglicht werden soll. Es geht um den Austausch, bei dem alle mitmachen können und keiner ausgeschlossen ist – insbesondere auch in der Corona-Zeit. Durch eine webbasierte Kommunikationsplattform können auch Familienangehörige, die rund um die Uhr die Versorgung von schwer pflegebedürftigen MmB sicherstellen müssen, von zu Hause aus an online-Gruppentreffen teilnehmen.

Immer - auch bei digitalen Angeboten - greifen erwachsene Nutzer*innen freiwillig auf die vom Projekt WIR gemachten Angebote zu. Dabei haben sie ein Bewusstsein für ihre eigenen schutzwürdigen Interessen und die ihrer behinderten Angehörigen.

Indem eine Person unter Nutzung der ihr vom Projekt WIR mitgeteilten Meeting-ID einer Online-Kommunikation mittels ZOOM betritt, erklärt diese Person damit ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO.

Das Projekt WIR zeichnet mit ZOOM Online-Beiträge in Sprach- oder Bildformat nur dann auf, wenn die ausdrückliche separate schriftliche oder elektronische Einwilligung aller Meeting-Teilnehmer*innen vorliegt. In der Einwilligung wird der Verwendungszweck genau benannt und auf die Rechte der Teilnehmer*innen hingewiesen.

Nach sorgfältiger Abwägung der schutzwürdigen Interessen der Menschen mit Behinderung und deren Angehörigen mit den technischen Möglichkeiten, das Ziel des Projektes WIR umzusetzen (Kommunikation aller interessierten Menschen untereinander), hat sich die Lebenshilfe Frankfurt/Main e. V., Friedrich-Wilhelm-von-Steuben-Str. 2, 60487 Frankfurt am Main als Verantwortlicher i. S. d. DSGVO entschieden u. a. die Software ZOOM zur internetbasierten Kommunikation zu nutzen. Zoom ist ein Service der Zoom Video Communications, Inc., die ihren Sitz in den USA hat. Die Kommunikationsinhalte (Sprache und Bildaufnahmen) können ggf. von ZOOM eingesehen werden.  Wir weisen auch darauf hin, dass US-Behörden gem. der US-Gesetzgebung ggf. berechtigt sind, Zugriff auf die Kommunikationsinhalte zu nehmen.

Hinweis: Wenn die Internetseite von ZOOM aufgerufen wird, ist der Anbieter von ZOOM für die Datenverarbeitung verantwortlich. Ein Aufruf der Internetseite ist für die Nutzung von ZOOM jedoch nur erforderlich, um sich die Software für die Nutzung von ZOOM herunterzuladen.

Über den vom Projekt WIR versendeten Zugangslink ist direkt eine Einwahl online möglich, ohne Erstellen eines eigenen Accounts. Wer einen eigenen, kostenlosen ZOOM-Account einrichten möchte, kann zum Starten der Online-Kommunikation auch die jeweilige Meeting-ID verwenden, die ebenfalls mit der Einladung vom Projekt WIR zugesendet wird.

Auch wenn ZOOM aus Datenschutzsicht kritisch zu sehen ist, ist ZOOM besonders geeignet, Nutzer*innen in jeder häuslichen Situation, jeden Alters und jedes Bildungsniveaus eine leichte, inklusive, aktive Teilnahme an den online-Zusammenkünften zu ermöglichen – auch bei geringen digitalen Vorerfahrungen. Die Nutzer*innen benötigen für die Anwendung keine Vorkenntnisse, es muss kein eigener Account angelegt werden und der Zugang zum Treffen ist mit unterschiedlichen Endgeräten (Smartphone, Tablet, Laptop) und Betriebssystemen unmittelbar und unkompliziert durch das Klicken auf den Einladungslink möglich. ZOOM erleichtert die Kommunikation mit großen Gruppen durch verschiedene Tools: Aktive Links können im Chat versendet werden; man kann sich über eine eigene Funktion „melden“; Filme können gezeigt werden und es wird angezeigt, wer gerade spricht. ZOOM bietet insbesondere u. a. auch so genannte „Breakout Rooms“ für die Kleingruppenarbeit. Gerade bei Online-Veranstaltungen mit einer großen Teilnehmerzahl hat sich gezeigt, dass die Kleingruppenarbeit große Vorteile bietet.

Bei einem WIR-Online-Meeting mit Unterstützung durch ZOOM werden die folgenden personenbezogenen Daten erhoben und verarbeitet: E-Mail-Adresse, Meeting-ID, Teilnehmer-IP-Adresse, Geräte/Hardware-Information. Personenbezogene Daten, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an „Online-Meetings“ verarbeitet werden, werden vom Projekt WIR nicht an Dritte weitergegeben.

Weitere Informationen zum Datenschutz bei ZOOM sind zu finden unter https://zoom.us/docs/de-de/privacy-and-legal.html sowie unter https://zoom.us/gdpr

ZOOM wird nicht für die Online-Kommunikation genutzt, deren Inhalt eine persönliche Beratung ist.

Daten, die automatisch beim Besuch unserer Internetseiten erfasst werden

Wir möchten sicherstellen, dass die Webseite gegen Störungen, auch soweit sie durch äußere Angriffe bedingt sind, gesichert ist. Dazu können bei der Nutzung unserer Webseiten u.a. die folgenden Daten in Protokolldateien des Web- oder Anwendungsservers gespeichert werden: die Namen der von Ihnen aufgerufenen Seiten, Informationen über den von Ihnen genutzten Browser, Datum und Uhrzeit des Zugriffs, Statusangaben (z. B. Fehlermeldungen) und bei Bedarf ihre IP-Adresse. Die Protokolldaten werden gelöscht sobald sie nicht mehr benötig werden. Es wird kein personenbezogenes Nutzungsprofil erstellt. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Nur bei rechtswidrigen Angriffen werden wir recherchieren, welche Person hinter einer IP-Adresse steht.

Cookies

Cookies sind kleine Text-Dateien, die von einem Webserver an Ihren Browser gesendet und auf die Festplatte Ihres Computers gespeichert werden. Bei dem Aufruf unserer Webseite werden keine Cookies gesetzt.

Sicherheit

Wir haben technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen getroffen, um Ihre personenbezogenen Daten zu schützen. Alle unserer Mitarbeiter und alle an der Datenverarbeitung beteiligten Personen sind zur Verschwiegenheit bzgl. des Umgangs mit personenbezogenen Daten verpflichtet worden. Unsere Sicherungsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend überarbeitet.

Auskunfts- und Widerspruchsrecht

Sie können jederzeit Auskunft darüber erhalten, ob und welche Daten von dem Projekt WIR der Lebenshilfe Frankfurt/Main e. V. als verantwortliche Stelle über Sie gespeichert sind. Die Auskunft ist schriftlich zu beantragen.

Weiterhin können Sie der Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten, die von der Lebenshilfe Frankfurt/Main e. V. als verantwortliche Stelle gespeichert sind, jederzeit formlos für die Zukunft bei Herrn Volker Liedtke-Bösl widersprechen. Im Falle Ihres Widerspruchs werden Ihre personenbezogenen Daten nur noch in dem Umfang verarbeitet und genutzt, wie dies nach den gesetzlichen Bestimmungen auch ohne Ihre Einwilligung zulässig ist.

Sollten Sie Fragen zum Datenschutz haben, wenden Sie sich bitte per Email an Herrn Volker Liedtke-Bösl. Die Datenschutzbeauftragte Lebenshilfe Frankfurt/Main e. V. erreichen Sie per E-Mail unter datenschutz@lebenhilfe-ffm.de .

Zudem hat jede Person das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde zu beschweren.