News

Lebenshilfe Frankfurt - News

Offener Brief zum Thema Schulbegleitung: Eine inklusive Zukunft beginnt nicht mit Sparmaßnahmen


An erster Stelle steht für die Lebenshilfe Frankfurt am Main e. V. die wirksame Unterstützung der Schülerinnen und Schüler mit Behinderung und die notwendige Versorgung. Als Elternvereinigung sowie als Dienstleister für Menschen mit Behinderung bringen wir in doppelter Hinsicht Expertise ein.

Die Erfahrungen der Lebenshilfe Frankfurt am Main e. V. aus der Praxis zeigen, Schulbegleiterinnen und Schulbegleiter brauchen spezifische Qualifikationen, um Schülerinnen und Schüler, die seelische behindert sind oder von seelischer Behinderung bedroht sind, wirksam unterstützen zu können. Bei der Qualifizierung kann sich die Lebenshilfe Frankfurt am Main e.V. im Verbund mit weiteren Trägern konstruktiv einbringen.

Hier finden Sie unsere Stellungnahme:

Volker Liedtke-Bösl, Lebenshilfe Frankfurt am Main e.V.

 

Den Offenen Brief von Frau Dr. Terpitz können Sie hier einsehen:

http://gemeinsam-leben-hessen.de/de/themen/frankfurt-ausgeschult

zurück