News

Lebenshilfe Frankfurt - News

Mitreißende Theater-Werkschau von "Frankfurt verbindet!"


Verschiedene Szenen reihten sich aneinander und waren miteinander verwoben. Ganz ohne Bühnenbild, mit wenigen Requisiten schufen die Schauspierinnen und Schauspieler starke Szenen, die ineinander flossen: Familie, Liebe, Krieg, getrennt sein, wieder zusammenkommen. Die Zuschauer durchlebten ganz unterschiedliche Gefühlszustände.

Die Werkschau war auch eine Uraufführung. Die Theater-Collage haben die Schauspielerinnen und Schauspieler gemeinsam mit den beiden Regisseurinnen Andrea Wodniok und Maren Forner selbst entwickelt. Lebensgeschichten der einzelnen Mitglieder sind dabei eingeflossen. Das Ergebnis war intensiv und berührend.

Kaum zu glauben, dass sich die Schauspielerinnen und Schauspieler in der zweimonatigen Probenzeit erst kennengelernt haben. Das Theaterprojekt des Netzwerks „Frankfurt verbindet“ überzeugt und macht Inklusion erlebbar. Menschen ganz unterschiedlicher Herkunft mit und ohne Beeinträchtigung zeigen wie es geht – miteinander in Kontakt zu treten.

Die Theater-Collage ist ein Projekt des Partner-Netzwerks „Frankfurt verbindet“. Acht Frankfurter Sozialdienstleister, einer davon ist die Lebenshilfe Frankfurt, haben sich zu einem Netzwerk zusammengeschlossen.

Ein herzliches Dankeschön geht an die finanziellen Förderer des Theater-Projekts:
die Stadt Frankfurt am Main – Amt für multikulturelle Angelegenheiten und die Fraport AG

 

zurück