News

Lebenshilfe Frankfurt - News

Kiwanis Club Frankfurt am Main macht mobil


Die Lebenshilfe Frankfurt am Main ist nach wie vor bei Investitionen, Anschaffungen etc. immer noch auf Unterstützung angewiesen.

Der KIWANIS Club Frankfurt ist einer von 8000 Kiwanis-Clubs in einer weltweiten Organisation, die vor knapp 100 Jahren in den USA gegründet wurde. Die Clubs helfen notleidenden und benachteiligten Kindern und Jugendlichen. Um ihre Charity-Aktionen zu finanzieren, organisiert der Frankfurter Club Benefizveranstaltungen, wie z.B. Konzerte, Lesungen, Tennis- oder Golfturniere.

Wir sind überglücklich, dass der Frankfurter Kiwanis-Club uns mit einem Fahrzeug für den Bereich Wohnen unterstützt. Das Auto wird für die Bewohner des Christine-Heuser-Hauses eine große Erleichterung im Alltag sein und für Arztbesuche, Einkäufe aber auch für die Freizeitgestaltung, Ausflüge und Kinobesuche genutzt werden.

Am 02.06.2014 gab es in der Alten Mühle Bergen-Enkheim eine kleine Dankeschön-Feier für die Kiwanis: Dr. Gert Spennemann (stellv. Aufsichtsratsvorsitzender der Lebenshilfe Frankfurt) dankte im Namen der Lebenshilfe, Gernot Warmuth (Präsident des Kiwanis Club Frankfurt am Main) sprach über die Kiwanis und deren Beweggründe zu helfen, die Leitung nahm mit den glücklichen Vertretern der Bewohner das neue tolle rote Auto entgegen. - In Gedanken waren diese bereits im Palmengarten, auf der Dippemess und außerhalb von Frankfurt damit unterwegs ...

Der Abend wurde mit Unterstützung der Kiwanis musikalisch am Klavier unterstützt von Hochschuldozent Christopher Miltenberger.

Wir danken dem Kiwanis Club Frankfurt und der Kiwanis Hilfe für bedürftige Kinder e. V. ganz herzlich für diese großzügige Spende!

zurück