News

Lebenshilfe Frankfurt - News

Gartenfest in der Alten Mühle Bergen Enkheim


Gleich am Eingang wurde man von den Gastgebern über die verschiedenen Angebote informiert: Ein super Live-Programm begeisterte die Besucher: vom Chor der Wohnstätte Alte Mühle, über Square-Dance mit den „Bembel Swingers“, die mitreißende Jazz- und Gospelstimme von „Gigi“ bis zu Martin Marcks an der „Rumbatube“.
Hinter der historischen Alten Mühle im großen Gartenpark konnten die Besucher selbst als „Sprayer“ kreativ werden und T-Shirts und Taschen mit Graffitis gestalten. Wer Lust auf Kuchen, Bratwurst oder das Salatbüffet hatte, lernte das ganze Gelände kennen. Gleich in den unteren Räumen im Hof gab es Café und Kuchen und ganz oben am Hang hinter dem historischen Mühlengebäude waren der Grill und das vielfältige Salatbüffet aufgebaut. Auch eine kulinarische Erinnerung an das Fest konnten die Besucher mitnehmen: Die Landfrauen Bergen-Enkheim verkauften ihre Marmeladen-Spezialitäten zu Gunsten der Lebenshilfe.

Diana Lehr und ihre Kolleginnen von der Alten Mühle bedankten sich herzlich bei allen Besuchern, den Ehrenamtlichen und Unterstützern wie der Arbeiterwohlfahrt, den Sozialpflegerinnen, der Mosaikkirche, dem Karnevalsverein und der Frauenhilfe für ihr Interesse und Engagement. In Bergen-Enkheim gehören Menschen mit Behinderung dazu.

Ganz verschiedene Wohnformen gibt es in der Alten Mühle: Wohngemeinschaften und Appartements für diejenigen, die lieber allein wohnen. Zuhause sein, das bedeutet: einen vertrauten Ort zu haben und Beziehungen herzustellen. Deshalb feiern wir Feste. Und nach dem Fest ist vor dem Fest. Im kommenden Jahr feiert die Wohnstätte in der Alten Mühle ihr 10-jähriges Jubiläum.

zurück