News

Lebenshilfe Frankfurt - News

Zeitgenössische Tanz-Workshops im Integrativen Kindergarten der Lebenshilfe Frankfurt am Main e.V.


Der Integrative Kindergarten der Lebenshilfe Frankfurt am Main e.V. hat sich riesig über das Tanzangebot der Studierenden gefreut.

Insgesamt sechs internationale Studierende kamen an drei Vormittagen mit ihren beiden Lehrkräften in die Einrichtung.

Die Studierenden absolvieren zurzeit den Studiengang Zeitgenössische Tanzpädagogik (Master of Contemporary Dance Education - MA CoDE -)  an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main.

Bereits die Tänzerinnen kennenzulernen und von ihnen herzlich begrüßt zu werden, war für die Kinder sehr aufregend. Gemeinsam an den Händen gefasst, wurden sie in die „Meeres-Landschaft“  im Turnraum geführt.

Es war ein spannender Moment! Die Kinder lauschten den Worten der Tänzerinnen.

Im Kreis bewegten sich alle gemeinsam, jeder nannte seinen eigenen Namen und alle wiederholten diesen im Chor. Die Kinder ließen sich sehr schnell auf dieses Miteinander ein!

Was alles so im Meer zu erleben ist!

Zu Musik bewegte sich die Tanzgruppe in den Wellen. Sie ließen sich von vielen großen und kleinen Wellen mitnehmen, kreiselten im Strudel und tanzten sich wieder hinaus.

Sie spürten den Widerstand des Wassers. Von Fischen und Krebsen wurden sie gekitzelt. Auf Steinen balancierten sie und  sprangen in die Luft und versteinerten zu Blumen.

Am Strand versanken sie im weichen Sand. Mit Händen krabbelten und kribbelten sie, mit den Füßen tippelten sie. Stets war der ganze Körper im Einsatz.

Wunderschöne Choreografien entstanden, der ganze Raum wurde genutzt und die Kinder experimentierten mit den unterschiedlichsten Bewegungen!

Sie hatten ausgesprochenen Spaß und man konnte die vielen lachenden Gesichter beobachten!

Es war eine fantastische bewegte Meeres-Reise! 

Im abschließenden Gespräch mit den Studierenden vermittelten sie, dass sie sehr fasziniert und erfreut waren, wie lange und konzentriert und interessiert die Kinder alle mitmachten.

Die kulturelle Bildung ist für die Studierenden ein wichtiges Thema:

„Wir finden, dass Kunst und Kultur jeder von Anfang an, also schon im Kindesalter, kennenlernen sollte!“ 

Wir bedanken uns sehr herzlich bei den Studierenden und den Lehrkräften für dieses wundervolle Tanzangebot! 

Kommentar der Kinder: „Es war alles toll!“

dbu

zurück