News

Lebenshilfe Frankfurt - News

Spiel, Spaß und Bewegung für die Kinder der Integrativen Krabbelstube der Lebenshilfe Frankfurt am Main e.V.


Einmal in der Woche machten sich die Kinder und die Fachkräfte der Integrativen Krabbelstube der Lebenshilfe Frankfurt am Main e.V. bisher auf den Weg in die Turnhalle der Frankfurt University of Applied Sciences, um ein vielfältiges Bewegungsangebot wahrzunehmen.

Die Kinder hatten die Möglichkeit, den großen freien Raum der Turnhalle zum Rennen, Ballspielen, Klettern, Schaukeln, Springen und Balancieren zu nutzen.

Den Fachkräften standen die Geräte und Materialien der Hochschule zur Verfügung, um kreativ zu werden.

Auf der Sprossenwand wurde probiert, wie hoch man schon klettern kann, auf den Bänken wurde das eigene Gleichgewicht getestet und auf den dicken Matten war eine weiche Landung nach jedem Sprung garantiert.

Jede Bewegungseinheit endete mit einer kleinen Rundfahrt durch die Turnhalle. Die Kinder saßen begeistert auf dem Mattenwagen und „Die Eisenbahn von nah und fern, haben alle Kinder gern…“ wurde dabei fröhlich zusammen gesungen.

Leider wird die Turnhalle in diesem Sommer bis auf weiteres geschlossen.

Die Integrative Krabbelstube der Lebenshilfe Frankfurt am Main e.V. möchte ihr Bewegungsangebot für die Kinder sehr gerne weiter fortführen und sucht dafür neue Räumlichkeiten.

Hierzu gibt es bereits Ideen und Gespräche mit Anbietern in der nahen Umgebung.

Die Integrative Krabbelstube der Lebenshilfe Frankfurt am Main e.V. würde sich trotzdem weiterhin über Angebote von möglichen Räumlichkeiten für eine Kleingruppe von 10 Kindern in Laufreichweite der Gellertstraße freuen und nimmt dazu gerne Informationen an.

An dieser Stelle sagt die Integrative Krabbelstube der Lebenshilfe Frankfurt am Main e.V. ein herzliches Dankeschön an die Frankfurt University of Applied Sciences für die großzügige Möglichkeit, die Turnhalle mitzubenutzen.

as

zurück