Ambulant Betreutes Wohnen

Lebenshilfe Frankfurt - Betreutes Wohnen

Das Team des Ambulant Betreuten Wohnens bietet eine stundenweise Assistenz, die bereits bei den ersten Schritten in die eigene Wohnung unterstützen kann. Bereits bei der Wohnungssuche und dem damit verbundenen „Papierkrieg“ bis hin zur Einrichtung der Wohnung stehen wir zur Seite.

Die Wohnformen, die die Lebenshilfe anbietet, reichen vom alleine Wohnen über das Wohnen

im Apartment in einer Hausgemeinschaft mit „Gleichgesinnten“, mit einem Partner bis hin zum Wohnen im eigenen Zimmer, zusammen mit anderen in einer Wohngemeinschaft. Die KlientInnen leben in Mietwohnungen des freien Wohnungsmarktes, verteilt über die ganze Stadt. Sowohl der Verein Lebenshilfe Frankfurt am Main e.V., als auch die Lebenshilfe-Stiftung vermieten Wohnungen.

In fast allen Lebensbereichen können wir Sie unterstützen:

Lebens- und Freizeitgestaltung, Unterstützung bei der Erkundung des Stadtteils, und der Pflege sozialer Kontakte, Haushaltsführung, Einteilung des Geldes, Beruf und Arbeitsleben und vielem mehr.

Ausgenommen von unserer Arbeit sind pflegerische, medizinische und therapeutische Dienstleistungen, die wir aber gerne vermitteln können.

Über die Anzahl der Betreuungsstunden entscheidet der zuständige Leistungsträger. In der Regel werden wöchentlich von einer bis zu sieben Stunden bewilligt. In Ausnahmefällen auch mehr. Benötigte pflegerische Leistungen können zusätzlich zum ambulant Betreuten Wohnen in Anspruch genommen werden.

Die Kosten der Betreuung werden im Rahmen der Eingliederungshilfe übernommen, sofern die entsprechenden Voraussetzungen vorliegen. Für Miete und Lebensunterhalt muss der Mieter selbst aufkommen, erhält aber bei Anspruchsberechtigung Leistungen durch die Sozialhilfe.

Wir helfen beim Antrag.