Über uns

Die Lebenshilfe Frankfurt wurde 1961 als gemeinnütziger Verein von Eltern und Angehörigen von Menschen mit Behinderung gegründet. Heute sind wir Selbsthilfevereinigung und Fachverband für Eltern und Angehörige, für Experten, Freunde und Förderer. Und wir sind Träger von Einrichtungen und einer ganzen Reihe von ambulanten und stationären Angeboten für Menschen mit geistiger Behinderung.

Wir engagieren uns dafür, dass Menschen mit geistiger Behinderung ihre Persönlichkeit und ihre Fähigkeiten entfalten und gemeinsam mit anderen Menschen leben können. Deshalb ist es unser größtes Anliegen, Menschen mit Behinderung in ihrem persönlichen und sozialen Umfeld zu unterstützen.

„Es ist normal, verschieden zu sein“

Vielfalt und Verschiedenheit sind es, die das Leben bereichern. Vorbehalte vor dem Ungewohnten und Unbekannten gilt es abzubauen. Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit geistiger Behinderung sind wie alle Menschen einzigartig und unverwechselbar. Sie sind Persönlichkeiten mit individuellen Vorlieben, Stärken und Schwächen.

Menschen mit geistiger Behinderung unterscheiden sich in ihren intellektuellen Fähigkeiten von Menschen ohne Behinderung, nicht aber in ihren Wesenszügen. Auch sie können sich freuen und lachen oder weinen und traurig sein. Sie besitzen oft eine hohe emotionale Kompetenz und ihre sozialen Fähigkeiten gehen meist weiter, als gemeinhin angenommen wird. Selbst wenn sie nicht über Sprache verfügen, sind sie in der Lage zu kommunizieren. Auch wer nicht rechnen kann, zählt mit. Und wer nicht sprechen kann, hat viel zu sagen.



 
 
 

© 2014 Lebenshilfe Frankfurt am Main e. V. - Friedrich-Wilhelm-von-Steuben-Str. 2, 60487 Frankfurt am Main - info@lebenshilfe-ffm.de