News

Lebenshilfe Frankfurt - News

Meine Stimme zählt - die OB-Wahl verstehen und üben


 

Informationen zur OB-Wahl in leicht verständlicher Sprache
Das Besondere war: Die Informationen gab es in Leichter Sprache, so dass auch Menschen mit geistiger Behinderung oder Lernbehinderung die Inhalte gut verstehen konnten. Zu Beginn gaben Nils Bös und Thomas Schrott von der Politik-AG der Caritas eine Einführung in die Aufgaben der Oberbürgermeisterin, des Oberbürgermeisters. Dieser Impuls löste viele Fragen aus: Wer kann sich zur Wahl aufstellen lassen? Welche Anforderungen müssen die Bewerberinnen und Bewerber erfüllen? „Die zukünftige Oberbürgermeisterin, der zukünftige Oberbürgermeister muss nicht in Frankfurt wohnen – anders als die Wählerinnen und Wähler“, wusste einer der Teilnehmenden.

Forderungen und Erwartungen an die Frankfurter Stadtpolitik
Dann teilte sich das Plenum in vier Arbeitsgruppen auf. Hier wurden Erwartungen und Forderungen an die zukünftige Stadtpolitik formuliert. Ganz oben auf den Listen stand das Thema bezahlbarer barrierefreier Wohnraum. Aber auch günstiger Öffentlicher Nahverkehr und mehr Sicherheit waren Forderungen der engagierten Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Nach der Mittagspause wurden die Kandidatinnen und Kandidaten vorgestellt und ihre Wahlprogramme. Diese wurden mit den Erwartungen und Forderungen der Teilnehmenden abgeglichen.

Den Wahlgang üben
Dann ging es zum praktischen Teil – zum Wahlgang. Hier konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer alle Schritte der Wahl erleben. Mit ihrer Muster-Wahlkarte ließen sie sich im improvisierten Wahllokal von den Wahlhelfern registrieren. In den aufgestellten Wahlkabinen machten die Teilnehmenden ihr Kreuz.

Dann wurde es spannend. Es wurde ausgezählt. Ein Ergebnis verraten wir: Die Wahlbeteiligung lag bei 100 Prozent. Alle haben mitgemacht. Und nur ein Wahlzettel war falsch ausgefüllt. Drei Kandidaten waren angekreuzt statt - wie es sein muss - nur einer. Damit war dieser Wahlzettel für die Auszählung ungültig.

In drei Wochen, am 25. Februar, ist die amtliche Wahl. Dann wählen die Frankfurterinnen und Frankfurter ihre Oberbürgermeisterin, ihren Oberbürgermeister. Darauf sind die Teilnehmenden des Seminars „meine Stimme zählt“ bestens vorbereitet.

Aktuelle Pressestimmen dazu finden Sie hier:

Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 07.02.2018: "Üben für die Wahl"

Frankfurter Rundschau vom 07.02.2018: "Praktische Übungen in der Wahlkabine"

Frankfurter Neue Presse vom 07.02.2018: "Hürden bei der Stimmabgabe"

 

zurück